Mittwoch, Dezember 06, 2017

WINTER IN CANNES

Früher, als ich noch Schaufenster dekoriert habe, war die Weihnachtszeit, die schlimmste Zeit für mich. Alle Schaufenster mussten quasi auf einmal dekoriert werden. Und da ich leider ein Muggel bin und nicht gleichzeitig an verschieden Orten sein kann, war das mit den Weihnachtsschaufenstern immer sehr schwierig und extrem anstrengend. Am ersten Advent war das schlimmste meist überstanden und jedes Jahr verspürte ich danch den Wunsch einfach für drei Tage im Bett zu bleiben. Aus diesem Grund habe ich zum Thema Weihnachtsdekoration, ein - ich will mal sagen - sehr schwieriges Verhältnis. Schnee finde ich ja generell doof, weil er immer in Verbindung mit kalt steht, aber das schreibe ich hier ja öfter. Im Sauerland sagt man zu Dingen, zu denen man ein solches Verhältnis hat: Geh mir wech damit!
Nun ist letztes Wochenende, passender Weise am ersten Advent, ein kleines Wunder geschehen. Wir wollten unserem Besuch Cannes zeigen und während eines Spaziergangs haben wir eine Winter-Weihnachts-Strandbude entdeckt. Frau Schnee-Weihnachtsdeko-Hasser war verzückt und wollte gar nicht wieder weg. Alles wurde angegrabscht, untersucht und fotografiert. Leute so kann es einem gehen, ich bin wohl geheilt. Es liegt vermutlich an der Kombination Strand, Sonne und Plastikschnee😂











Abgesehen von diesem Erlebnis war der Ausflug nach Cannes im Winter einfach wunderschön. Ich kann es nur immer wieder betonen, dieses Licht...















Die "Treppe" des Filmpalastes (ich berichtete hier) ist auch im winterlichen Cannes sehr beliebt, in diesem Fall für Selfies und so gibt es kein Foto...












XOXO Tonja

Kommentar veröffentlichen

Start typing and press Enter to search